Der Tag des offenen Denkmals in Hanau

„MACHT UND PRACHT“

Der Tag des offenen Denkmals in Hanau

Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 10. September, öffnen in ganz Deutschland rund 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten ihre Türen. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto “Macht und Pracht” und nimmt damit Bezug auf Denkmale, die weltliche und religiöse Machtverhältnisse abbilden: prächtige Schlösser, mächtige Kirchen oder Patrizierhäuser mit aufwendigem Bauschmuck.

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Das aktuelle bundesweite Programm vom Tag des offenen Denkmals ist unter http://tag-des-offenen-denkmals.de/programm/ zu finden.

179119P

Veranstaltungen in Hanau 2017

Deutsches Goldschmiedehaus Hanau (Altstädter Markt 6, 63450 Hanau-Innenstadt)

Erbaut als Rathaus der Altstadt Hanau, dient das Gebäude seit 1942 als Ausstellungshaus für das gold- und silberverarbeitende Gewerbe.

http://www.goldschmiedehaus.com/de/goldschmiedehaus/historie

Öffnungszeiten: 11 – 17 Uhr am 10. September 2017
Details: http://tag-des-offenen-denkmals.de/denkmal/99331550

 (Steinheimer Vorstadt 15, 63456 Hanau-Steinheim)

Die 1863 von Georg Busch Senior gegründete Werkstatt für christliche Kunst zog 1888 in das Anwesen Steinheimer Vorstadt 15. Das Wohnhaus wurde um 1806 gebaut. Die Scheune ist älter. Sie war geeignet für die sehr hohen neugotischen Altäre. Ab 1889 trug die Firma den Namen Georg Busch Söhne. 1893 erfolgte ein Werkstätten-Anbau für Holz- und sowie für Maler und Vergolder.

http://www.bildhauerfamilie-busch-platz-stiftung.de   http://busch-steinheim.de

Geöffnet jeweils zu den Führungen am 10. September 2017 (sonst nicht geöffnet): 10, 15 und 17 Uhr durch ,

Kontakt: Klara Busch, Tel.: 06181 63834, E-Mail:
Details: http://tag-des-offenen-denkmals.de/denkmal/1188837605974

Burgruine im Staatspark Wilhelmsbad (Parkpromenade, 63454  Hanau-Wilhelmsbad)

Hanau Wilhelmsbad 23.04.2014

Die Burg, geschaffen als künstliche Ruine, diente dem Hanauer Grafen als Sommeraufenthalt. Die prachtvollen, standesgemäß ausgestatteten Räume, präsentieren sich nach der Renovierung heute wieder im authentischen Stil des 18. Jhs.

um 15 Uhr durch . Ansonsten nicht geöffnet.

Kontakt: Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V., E-Mail:
Details: http://tag-des-offenen-denkmals.de/denkmal/1188837583720

Klosterruine St. Wolfgang (In der Bulau gelegen, 63450 Hanau-Wolfgang)

Rest eines spätmittelalterlichen Klosters zwischen Niederrodenbach und Hanau-Wolfgang. Der heutige Hanauer Stadtteil Wolfgang erhielt seinen Namen von dem Kloster. http://www.hgv1844.de/klosterruine-st-wolfgang.html

Öffnungszeiten: ganztags am 10. September 2017, Führung um 11 Uhr durch Dr. Michael Müller
Kontakt: Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V., E-Mail:
Details: http://tag-des-offenen-denkmals.de/denkmal/1188837603417

Staatspark Wilhelmsbad (Parkpromenade, 63454 Hanau-Wilhelmsbad)

Einer der frühesten Landschaftsgärten Deutschland, erbaut 1777-82 als Kur- und Badeanlage. Englischer Landschaftspark mit Burgruine, Karussell, Eremitage etc.

Öffnungszeiten: ganztags am 10. September 2017
Details: http://tag-des-offenen-denkmals.de/denkmal/1188837576521

Historisches Museum Hanau (Eintritt und Veranstaltung kostenflichtig!)

(Philippsruher Allee 45, 63454 Hanau)

„Mächtig und prächtig“ ging es am Hofe von Schloss Philippsruhe vor über 300 Jahren zu. Doch wie sah das Leben zur Zeit des Barock aus? Stimmt es eigentlich, dass man sich früher nicht gewaschen hat? Und wozu brauchte man damals eine Flohfalle? Unter dem Motto „Das Leben bei Hofe“ können Kinder ab sieben Jahren von 15 bis 17 Uhr auf eine spannende Zeitreise gehen und den Spuren des Barocks folgen, im Werkraum einen eigenen Fächer gestalten und herausfinden, wie man mit diesem geheime Botschaften übermittelt. Stilecht gekleidet geht es anschließend in den Tanzsaal des Schlosses. Dort erlernen die Kinder als krönenden Abschluss die Grundschritte des höfischen Tanzes. Nicht nur Mädchen sind herzlich willkommen, es gibt auch eine große Auswahl an Kostümen für Jungs.

Die Veranstaltung findet ohne die Begleitung der Eltern statt. Die Kosten betragen fünf Euro pro Kind. Maximal 15 Kinder können an der Veranstaltung teilnehmen.

Telefonische oder schriftliche Anmeldung bis donnerstags vor dem Termin unter Telefon: 06181 – 295 – 1799 oder per E-Mail:

Die Hanauer Museumspädagogik bietet die Museumswerkstatt „Leben bei Hofe – Fächersprache“ auch als zweistündigen Kindergeburtstag an. Weitere finden sich im Veranstaltungskalender der unter www.museen-hanau.de.

Quelle: Stadt Hanau

179119P

About Timo Kaufhold

NLP Coach Timo Kaufhold aus Hanau, ist zum einen erster Vorstand des Kultiv e.V. in Hanau und zum anderen der Kopf hinter dem Kulturnetz Hanau. Als Webadmin und neuer Projektleiter des Projektes Kulturnetz Hanau, lässt er seine Erfahrungen aus der Technik und Coaching in das Projekt einfließen. Mehr über NLP Coach Timo Kaufhold findet ihr unter: www.timo-kaufhold.de