Quartier Rhein-Main der Digital Media Women zu Gast im Hafentor

Perfekte Premiere im künftigen -Hotspot
Quartier der Digital Media Women zu Gast im Hafentor

DMW Meetup Hanau Ein rundum gelungener Auftakt: „Neue Gesichter, spannender Austausch und ein netter Gastgeber“, so fasste Marie Brauburger, stellvertretenderQuartiersleiterin Rhein Main der der Digital Media Women e.V., das erste Treffen in der Brüder-Grimm-Stadt zusammen. Zum ersten Mal traf man sich in zum gemeinsamen und die ausgebuchte in der „Hafenkneipe“ erwies sich als perfekte Premiere.

Auf Einladung von Timo Kaufhold, dem Vorsitzenden von e.V., dem Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft, traf man sich im Hafentor. Dort hat „“ seit 2016 sein Zuhause gefunden und trägt in Kooperation mit der Baugesellschaft Hanau und der Interessengemeinschaft Hafentor dazu bei, dass rund um das historische Eingangsportals künftig ein Kultur-Hotspot werden soll und kann.

Dort fand nun das Meet-Up der Digital Women statt, einer Organisation, die die die Sichtbarkeit von Frauen auf allen Bühnen erhöhen will, dabei Frauen unterstützt und vernetzt, die den digitalen Wandel vorantreiben. Gemeinsam übersetzt man Vision in eigene Formate und konkrete Vorschläge für Politik, , Medien und Gesellschaft.

Nach Treffen in Frankfurt, Wiesbaden, Offenbach und Darmstadt wollte man einen weiteren Blick über den Tellerrand wagen und Hanau ins Netz holen sowie vorhandene Verknüpfungen in Rhein-Main stärken und neue Synergien schaffen. 14 Damen waren teils aus Limburg, Fulda oder Wiesbaden angereist, um das Netzwerk in der Region zu stärken. Auch aus Hanau waren engagierte Kreative und Digitale vor Ort, die vom Austausch begeistert waren.

Paula Landes, Quartiersleiterin Rhein-Main, und ihre Stellvertreterinnen Sandra Kegelmann und Marie Brauburger beschreiben die Arbeit der Digital Women mit den Worten „Bei uns vereinen sich Expertinnen aus unterschiedlichen Bereichen der Digitalwirtschaft zum gemeinsamen Austausch. Unsere Grundwerte lauten Vielfalt und Chancengleichheit. Sie bedeuten für uns, eine Arbeitswelt mitzugestalten, die Frauen gleichrangig auf allen Ebenen teilhaben lässt. Netzwerken ist unsere Stärke! Dazu treffen wir uns jeden 3. Montag im Monat an wechselnden Locations in Rhein-Main und veranstalten Meet-Ups, Themenabende sowie Veranstaltungs- und Medienkooperationen mit anderen Initiativen.“

Sie und ihre Gäste waren sich nach der Veranstaltung in Hanau einig, dass es ein „wirklich erfolgreicher Abend“ war und stellen für die Zukunft fest „Rhein-Main rocks – stay tuned!“
Informationen: www.kultiv-hanau.de und www.digitalmediawomen.de.

About Timo Kaufhold

NLP Coach Timo Kaufhold aus Hanau, ist zum einen erster Vorstand des Kultiv e.V. in Hanau und zum anderen der Kopf hinter dem Kulturnetz Hanau. Als Webadmin und neuer Projektleiter des Projektes Kulturnetz Hanau, lässt er seine Erfahrungen aus der Technik und Coaching in das Projekt einfließen. Mehr über NLP Coach Timo Kaufhold findet ihr unter: www.timo-kaufhold.de